Gehe zu Facebook
Gehe zu Google plus
Bewerte uns auf Yelp
Email

Firmengeschichte

GERHARD Selbiger und Wilhelm Treytnar Famile Selbiger und Treytnar

1976

Am 1.4.1976 übernahm Gerhard Selbiger die Goldschmiede Wilhelm Treytnar im Weinbergsweg 26 in Berlin Mitte.
Damit beginnt die Geschichte der Goldschmiede Selbiger in Berlin.

Party am Arbeitsplatz Party am Arbeitsplatz
Dieser Tag wurde natürlich mit einem großen Fest in der Werkstatt begangen.

Werkstatt Weinbergsweg Werkstatt Weinbergsweg
In den darauf folgenden Jahren gaben Annerose und Gerhard Selbiger der Werkstatt ein neues Profil.
Trotz Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Edelsteinen und -metallen entwickelten sie die Goldschmiede Selbiger zu einer bekannten Werkstatt.
In dieser Zeit wurden ausschließlich Neuanfertigungen und Reparaturen an Schmuck vorgenommen.

1989

1989 stieg Norbert Selbiger als Goldschmiedegeselle mit in die Werkstatt ein und erlangte 1991 den Meisterbrief.
Nunmehr als reiner Familienbetrieb mit Schmuckhandel musste die Position am Berliner Markt neu bestimmt werden.

Werkstatt Weinbergsweg nach Umbau
Werkstatt und Laden wurden umgestaltet um den Kunden einen besseren Service bieten zu können.
Mit vereinter Kraft wurde die Nachwendezeit überstanden.

2000

Steter Verfall des Hauses Weinbergsweg 26, ein Mietsvertrag mit einer Laufzeit von einem Jahr und die fortschreitende Verwahrlosung des Kiezes rund um den Rosenthaler Platz machten das Wirtschaften immer schwieriger.
So beschloss man eine weitere Werkstatt zu gründen bzw. zu übernehmen.

Generationswechsel in Lichtenberg
Am 1.1.2000 übernahm Norbert Selbiger die Werkstatt des Goldschmiedemeisters Fritz Schwabe in der Weitlingstraße 30 in Berlin-Lichtenberg.
Gleichzeitig übernahm er auch die Werkstatt seines Vaters im Weinbergsweg 26 und führte beide als ein Unternehmen.

2001

25 Jahrfeier
2001 konnte die Goldschmiede Selbiger auf ein 25 jähriges Betriebsbestehen zurückblicken.

2002

Die alten Chefs Abschied der alten Chefs Letzte Party in Mitte
2002 war es dann soweit, dass Gerhard und Annerose Selbiger in die wohlverdiente Rente gingen.
Da die Werkstatt in Berlin-Mitte nur mit Familienmitgliedern wirtschaftlich betrieben werden konnte, war dies auch das Aus für den alten Standort.
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wurde die Ladentür am letzten Öffnungstag abgeschlossen und wie am Anfang noch mal richtig mit Kollegen und Freunden gefeiert.
Es kamen zum Teil die selben, die schon 1976 dabei waren.

Laden Weitlingstraße
Nun wurde alle Kraft in die Weiterentwicklung der Werkstatt in Berlin-Lichtenberg gesteckt.
Die Ausstellungsfläche wurde erweitert, aus beiden Werkstätten wurden die besten Werkzeuge und Maschinen zusammengezogen.
So konnte der umfassende Service im Schmuckbereich weiter verbessert werden.

2004

Ausstellungsstand der Goldschmiede Selbiger
Teilnahme an Messen und Modeschauen führte 2004 dazu, dass sich die Goldschmiede Selbiger einen eigenen Messestand zulegte.
In eifriger Handarbeit entstand ein individueller und sehr persönlicher Stand, der das Konzept der Goldschmiede Selbiger deutlich ausdrückt.
Klasse statt Masse, individuelle auf die Persönlichkeit zugeschnittene Schmuckstücke statt uniformiertes Design ist die Grundidee allen Schaffens.

Die Kombination aus alter Goldschmiedetradion mit deren hohen Leistungen gepaart mit modernen Design macht diese Werkstatt so wertvoll.
Hier arbeiten nur Goldschmiede mit solider Ausbildung deren Herausforderung darin besteht, Kleinkunst tragbar zu gestalten.
Nach Auffassung des Teams sollte Schmuck nicht nur in Vitrinen ausgestellt sondern am Körper präsentiert werden.

Für den einen ist Schmuck eine Wertanlage, für den anderen ein Mittel zum Angeben.
Dritte erfreuen sich einfach an der Schönheit des Schmuckes.
Sehen Sie unseren Schmuck als kleine bezahlbare Kleinkunstwerke, die getragen und gezeigt werden können.
Weitlingstrasse 30
D-10317 Berlin-Lichtenberg
Tel.: 030 - 52 52 2 52
Fax: 030 - 52 52 2 52
Montag - Freitag
9.30 - 18.00 Uhr
Sonnabend
9.00 - 13.00 Uhr